Die anhaltende Hitze lassen die Waldbrandgefahr weiter steigen. Die zweithöchste Stufe in Rheinland-Pfalz ist momentan laut Waldbrandgefahrenindex (WBI) des Deutschen Wetterdienstes ausgerufen. Daher weisen die Forstämter auf dringende und wichtige Verhaltensregeln hin.

Der Deutsche Wetterdienst warnt vor erhöhter Waldbrandgefahr

Verhaltensregeln:

  • Das Rauchen, die Entzündung von Feuer und offenes Licht sind im Wald verboten. Feuerstellen und offenes Licht dürfen nur mit Genehmigung des zuständigen Forstamtes betrieben werden.
  • Das Grillen ist nur an ausgewiesenen Grillplätzen erlaubt. „Einmal-Grills“ gelten als offenes Feuer und dürfen nur außerhalb des Waldes oder an ausgewiesenen Grillstellen verwendet werden.
  • Achtlos weggeworfene Glasflaschen können durch Sonneneinstrahlung die Wirkung eines Brennglases haben – Hinterlassen Sie bitte keinen Müll.
  • Auch sollte man darauf achten, wo man sein Auto parkt: die Hitze des Katalysators kann darunter liegendes trockenes Gras entzünden und so einen Waldbrand auslösen.
  • Waldeinfahrten sind unbedingt frei zu halten, damit ggf. Einsatzwagen jederzeit passieren können.
  • Wählen Sie sofort den Notruf 112, wenn Sie einen Brand entdeckt haben.

Auf den Websiten des Deutschen Wetterdienstes, können Sie sich über den aktuellen Stand des Waldbrandgefahrenindex informieren: http://www.dwd.de/DE/Home/_functions/aktuelles/2017/20170620_glfi_wbi.html.

Top Anzeige


2017 buch neuerburgGeschichte der Stadt und Herrschaft Neuerburg
noch verfügbar


2018 kappensitzung eifelvereinDie Bilder von der Kappensitzung beim Eifelverein sind online und können hier angeschaut werden.


2018 rosenmontagszugDie Bilder vom Rosenmontagszug sind online und können hier angeschaut werden.

Top Termine

Keine Termine
Zum Seitenanfang