Die Kräutersegnung an Mariä Himmelfahrt ist einer der ältesten Bräuche im Kirchenjahr und geht bis in das vierte nachchristliche Jahrhundert zurück.

In jüngster Zeit wird dieser Brauch wieder beliebter. Die Menschen sammeln dazu Kräuter und Ähren, binden sie zu Sträußen und lassen sie segnen. Auch im Seniorenhaus Berghof wird diese schöne Tradition gemeinsam gepflegt. 

Samstag, 12. August 2017, 10.00 Uhr – 14.00 Uhr

Unter Anleitung von Pflanzen- und Kräuterexpertin Rosi Moser geht es im nahen Kräutergarten und an Feldräinen auf die Suche. Eifrig sammeln auch die Kinder, so dass sich Berge von Wildkräutern, Blumen und Heilpflanzen türmen. Auch beim Binden der Sträuße gibt Rosi Moser wichtige Tipps und erklärt die hiesigen Heilkräuter. Nach der Segnung durch Helmut Meyer nehmen die Senioren gerne einen Strauß mit auf das Zimmer und die Kinder tragen ihren prächtigen Krautwisch stolz nach Hause.

Also, vormerken – das Krautwischbinden am 12. August auf dem Berghof!

Zum Seitenanfang