Rund 300 Kinder zwischen 6 und 12 Jahren aus den Verbandsgemeinden Neuerburg, Arzfeld, Irrel, Bitburg Land, der Stadt Bitburg sowie aus dem benachbarten Luxemburg haben zwischen Juni und Oktober 2010 am Zukunfts-Diplom der Verbandsgemeinde Neuerburg teilgenommen. Davon haben 97 Kinder in 83 angebotenen Veranstaltungen fleißig Stempel gesammelt und erhielten als Auszeichnung „das Zukunfts-Diplom“.

Zur Verleihung der Zukunfts-Diplome haben die Kinder gemeinsam mit ihren Eltern, den Veranstaltungspartnern und Unterstützern am Sonntag, 07. November 2010, an der Abschlussveranstaltung teilgenommen. Diese fand in diesem Jahr im Atrium des Staatlichen Eifel-Gymnasiums Neuerburg statt. Als besonderer Gast konnte der rheinland-pfälzische Ministerpräsident Kurt Beck begrüßt werden. Neben der Verleihung stand für die rund 300 geladenen Gäste ein spannendes und lehrreiches Theaterstück auf dem Programm.

Auf eine echte Erfolgsbilanz kann auch die zweite Runde des Zukunfts-Diploms der Verbandsgemeinde Neuerburg verweisen. Das im Vorjahr mit dem Umweltpreis des Landes Rheinland-Pfalz ausgezeichnete Bildungsprojekt hat in diesem Jahr bei den Buchungszahlen noch einmal kräftig zugelegt. Die Jahresstatistik weist rund 300 Kinder aus, die die 83 Veranstaltungen rund 1.100 mal gebucht haben. „Damit konnten die Anmeldezahlen von 2009 um 100% gesteigert werden“, präsentierte Bürgermeister Norbert Schneider stolz die Ergebnisse. In diesem Jahr wurden im Beisein des rheinland-pfälzischen Ministerpräsidenten Kurt Beck insgesamt 97 Zukunfts-Diplome vergeben. Ein erneuter Beweis, dass das Zukunfts-Diplom mit seinen außerschulischen Angeboten zur nachhaltigen Bildung bei den Kindern und Eltern in Eifel und Ardennen gut ankommt. Ein Blick auf die von den Kindern eingeschickten und mit mindestens sechs Stempeln versehenen Veranstaltungsbelege zeigt, dass sich sowohl die „klassischen“ Umwelt- und Naturthemen als auch die Angebote aus den Bereichen regionale Wirtschaft, heimisches Handwerk, fairer Handel, erneuerbare Energien, soziales Miteinander, Gesundheit und Ernährung, kreatives Gestalten und erlebbare Geschichte einer hohen Beliebtheit erfreuen.

Begeistert zeigte sich Christian Calonec-Rauchfuß, Projektleiter des Zukunfts-Diploms bei der VG Neuerburg, über die Bemerkungen, die von den Kindern auf den Einsendekarten vermerkt wurden, z.B.: „Alles superklasse, genial, nächstes Jahr auf jeden Fall wieder!!!“, „es war sehr schön und interessant“, „es gibt eine große Auswahl an Veranstaltungen“, „tolle lehrreiche Veranstaltungen“. Die zehnjährige Luisa bringt es mit ihrem Kommentar auf den Punkt „tolle Sachen, die Spaß machen!“, denn das Zukunfts-Diplom möchte mit seinen Spiel-, Werk- und Bildungsangeboten wichtige Inhalte auch ohne den „erhobenen Zeigefinger“ vermitteln und die Kinder „fit für die Zukunft“ machen. Mit seinen Angeboten geht es auf Zukunftsthemen, regionale und globale Zusammenhänge ein und füllt so den abstrakten Begriff der Nachhaltigkeit kindgerecht mit Inhalten.

Über den Erfolg des grenzüberschreitenden Projektes freute sich auch Ministerpräsident Kurt Beck, der das Projekt der VG Neuerburg als „nachhaltige Investition in die Zukunft unserer Kinder“ bezeichnete. Gleichzeitig dankt er den beteiligten Unternehmen, Vereinen und Privatpersonen, die durch ihr Engagement einen wesentlichen Anteil am breit gefächerten Veranstaltungsprogramm und damit am Erfolg des Zukunfts-Diploms haben. Als besondere Anerkennung bekamen daher nicht nur die Kinder, sondern auch die beteiligten Veranstaltungspartner und Unterstützer eine Urkunde verliehen.

Für lehrreiche Unterhaltung auf der Abschlussveranstaltung sorgte die Theatergruppe des Natur Musée aus Luxemburg. Das Stück „Wie d’Giraff zu hirem Hals koum“ (Wie die Giraffe zu ihrem Hals kommt) ist dem aktuellen Jahr der Biodiversität gewidmet. Die musikalische Umrahmung der Veranstaltung erfolgt durch den Schulchor des Staatlichen Eifel-Gymnasiums. Herzlichen Dank an alle Beteiligten.

Fotos von dieser Veranstaltung finden Sie hier.

Text: Christian Calonec-Rauchfuß, Fotos: Martin Brunker

Zum Seitenanfang