zurück

Vianden (ca. 18 km von Neuerburg entfernt) ist eines der schönsten Städtchen des Großherzogtums Luxemburg und reizvoll an den Ufern der Our gelegen. Im Mittelalter war Vianden die Hauptstadt der mächtigen Grafschaft Vianden, die räumlich dem heutigen Großherzogtum entspricht.

Zu den Sehenswürdigkeiten zählt die gewaltige Hofburg, deren Ursprung ins 9. Jh. zurückreicht. Sie stellt einen mittelalterlichen Bau ersten Ranges dar. Ihr zehneckiger Wohnturm wurde später zu einer Kapelle ausgebaut (erste Hälfte des 13. Jh.). Die Bauzeit der einzelnen Teile der Burg (Kleiner und Großer Pallas, Jülicher und Nassauer Bau) zog sich bis zum 17. Jh. hin. Sie war durch ein starkes Verteidigungssystem mit Ringmauern, Pforten, Fallbrücke und -gitter sowie Türmen gesichert. Sehen Sie hierzu auch Burg Vianden.

Ein weiteres Highlight ist das Pumpspeicherwerk Vianden, welches das größte seiner Art in Europa ist. Es entstand 1954–1964 aufgrund von Planungen, die bereits 1925 zur hydroelektrischen Ausnutzung der Our gemacht worden waren. Es besteht aus einem künstlichen Stausee (8 km lang, 6 Millionen m³ Fassungsvermögen), der mit zwei Oberbecken durch ein System von Druckschächten verbunden ist. Sie leiten das Wasser in die unterirdische Maschinenhalle, die 330 m lang ist und sich im Herzen des Nikolausberges befindet. Nachts wird das Wasser in die Oberbecken gepumpt, die in 509 m Höhe auf dem Nikolausberg liegen. Das Wasser fließt dann auf neun Maschinengruppen und produziert hochwertigen Spitzenstrom (Besichtigung möglich).

zurück

Top Anzeige


2018 SWR4Der Mitschnitt der Beiträge aus der SWR4-Sendung "Morgenläuten" ist online und kann hier angehört werden.


2017 buch neuerburgGeschichte der Stadt und Herrschaft Neuerburg
noch verfügbar


2017 anz karneval

Top Termine

20.01.2018 (07:00h - h)
Kartenvorverkauf KV 3-6-9
27.01.2018 (20:11h - h)
Kappensitzung KV 3-6-9
Zum Seitenanfang